Einen Moment bitte!

loading
HANSER.DE  |   Impressum  |   Datenschutz  |   Redaktion  |   Mediadaten  |   RSS  |   Mobile
Das aktuelle HeftMeine Digitale AusgabeNews NewsletterArchiv WB Werkstatt + BetriebLiteraturschauNeue ProdukteWer bietet was?WhitepaperKarriereTermine und VeranstaltungenBücherVideothekSchweizer FertigungstechnikWärmebehandlung
News, allgemein
Empfehlen

Zahnradschleif- und -fräsmaschinen ergänzen Portfolio

Klingelnberg Gruppe übernimmt Höfler Maschinenbau

Die Klingelnberg GmbH hat bekanntgegeben, dass sie die Aktivitäten der Höfler Maschinenbau GmbH von der NDW Draht und Stahl GmbH übernehmen will. Die Verträge hierzu wurden am 11. Juli 2012 unterzeichnet.
Höfler Maschinenbau ist ein traditionsreicher Hersteller von Zahnradschleif- und Zahnradfräsmaschinen. Diese Maschinen sind bei der Herstellung hochgenauer Zahnräder für Getriebe im Transportwesen im Einsatz, ebenso im Schiffsbau, Bergbau, allgemeinen Maschinen- und Werkzeugmaschinenbau sowie im Bereich der regenerativen Energiegewinnung. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte Höfler Maschinenbau mit rund 300 Mitarbeitern 83 Mio. Euro um.
»Höfler Maschinenbau ergänzt die Produktpalette der Klingelnberg Gruppe im Bereich Zahnradschleif- und Zahnradfräsmaschinen, sowohl in den Anwendungsbereichen als auch den bedienten Industriesektoren, hervorragend«, sagt Jan Klingelnberg, CEO der Gruppe. »Die installierte Basis von über 1.550 Maschinen weltweit bezeugt einen erstklassigen Kundenstamm. Gemeinsam mit Höfler Maschinenbau kommt die Klingelnberg Gruppe ihrem Ziel, alle Technologien der Verzahnung aus einer Hand anzubieten, einen großen Schritt näher.«
Der Kauf erfolgt im Rahmen eines Asset Deals und umfasst die Tochtergesellschaften in den USA und China. Er soll per 31. Juli 2012 vollzogen sein. Sämtliche Mitarbeiter werden übernommen.
Newsletter
Sie wollen die Werkstatt+Betrieb-News erhalten und von top-aktuellen Informationen profitieren?

Schweizer Fertigungstechnik
Schweizer Präzisions-Fertigungstechnik

Fachzeitschrift für Fertigungsverfahren
in der Zerspanung
Branchenstudie 2013
Hier geht’s zur aktuellen WB-Branchenstudie.
WB Werkstatt + Betrieb
Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Kolbergerstr. 22
D-81679 München
Tel.: +49 89 998 30-246
Fax: +49 89 998 30-623
E-Mail: wb@hanser.de

WB Werkstatt + Betrieb informiert industrielle Entscheidungsträger über spanende Fertigung. Neben Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeugen vermitteln die Zeitschrift und das Online-Portal tiefe Einblicke in alle Aspekte der industriellen Metallbearbeitung (Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen, Laserbearbeitung, Verzahnen, Reiben, Gewinden, Komplettbearbeitung) in den Hauptmärkten Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugbau, Herstellung von Dreh- und Frästeilen.
Hanser

© 2019 Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.